Blog

27.03.2018 09:31

#REZENSION #WERBUNG

Kurzbeschreibung

Das Wörterbuch der bösen Mädchen – das erste Buch mit frechen Zitaten von unkonventionellen Frauen, geistreich, amüsant und von unübertroffenem Esprit – erscheint aktualisiert, runderneuert und mit zahlreichen neuen Zitaten »gefährlicher Frauen«, die hier kein Blatt vor den Mund nehmen und ihren männlichen Zeitgenossen an Schlagfertigkeit und Treffsicherheit in nichts nachstehen. Eine erfrischende Alternative zu all den Büchern mit langweiligen Sprüchen. Mit den witzigsten Zitaten von Jane Austen, Simone de Beauvoir, Senta Berger, Coco Chanel, Jodie Foster, Sophia Loren, Rosa Luxemburg, Madonna, Jeanne Moreau, Dorothy Parker, Virginia Woolf und vielen anderen. Das perfekte Geschenk für umwerfende Frauen, die sich von nichts umwerfen lassen.

Erscheinungsdatum: 1. März 2018

Seitenzahl der Printausgabe: 176

Verlag: Sanssouci

IBSB-10: 3990560646

ISBN-13: 978-3990560648

Hier geht’s zum Buch: Amazon / Sanssouci – Thiele Verlag

Ich habe das Buch als Besprechungsexemplar erhalten, dieser Umstand hat keine Auswirkung auf meine Beurteilung.

Angaben zum Autor

Nina Merian sammelt seit ihrem sechzehnten Lebensjahr witzige und freche Sprüche von Frauen. Jetzt ist sie achtunddreißig und findet, es ist Zeit für ein Lexikon. Sie lebt und arbeitet als freie Korrespondentin in Italien und als Journalistin in München.

Rezension – Eine Komposition der Schlagfertigkeiten einer Frau

Mit vorliegendem Werk schafft es die Autorin auf skurrile und beeindruckend ehrliche sowie erbauliche Weise, eine Ansammlung von Sprüchen, Zitaten und Aphorismen zu kreieren – von der Frau für die Frau. Damals wie heute aktuell und immer treffend, pointiert und zum Nachdenken und Stärken anregend.

Es ist ein lesenswertes kleines Büchlein, perfektes Handtaschenformat, sodass man es bei Gefallen immer bei sich führen kann, um mal nachzuschlagen, wenn ein pfiffiger Spruch benötigt wird, oder auch um im Geschriebenen zu verweilen und sich wiederzuerkennen. Es sind Sprüche großer Damen, aus dem Leben gegriffen und charmant in Szene gesetzt. Diesem Buch ist keine Scheu vor der eigenen Meinung und der Macht der Worte zu entnehmen, vielmehr ist es ein Instrument, die eigene Schlagfertigkeit wiederzuentdecken und sich zu wagen, seine Meinung offen kundzutun. Der Titelzusatz böse Mädchen spielt dabei mit gesellschaftlichen Bildern, die uns Frauen nur allzu gerne aufgedrückt werden, sollten wir den Mund aufmachen. Das Buch ist für mich ein Appell an den eigenen Esprit und unser Recht, das zu sagen, was wir fühlen, uns zur Wehr zu setzen.

»Die Phantasie des Mannes ist die beste Waffe der Frau.« (~ Sophia Loren)

Dabei steckt es voller Lebensweisheiten, aus Situationen heraus entstanden, die eine jede von uns sicher mal durchlebt hat oder noch durchlebt. Es ist wie ein kleines Päckchen voller Kraft und Spaß zusammen. Nach dem Alphabet geordnet und Lebensabschnitten sowie bewegenden Themen abgebildet. Dabei liefert es eine gnadenlose Sicht auf unsere Wirklichkeit, kleidet sich nicht in eine der Gesellschaft gewünschte Fassade, sondern bleibt scharfzüngig, ironisch, pointiert, teils gar selbstironisch, angriffslustig und treibt zum unbekümmerten Ausspruch des eigenen Ichs an.

Abschließend kann ich sagen, dass ich das Büchlein gerne bei mir führe. Immer wieder mal auf Situationen treffen, in denen ich mich frage: Wie würde Coco Chanel jetzt reagieren, wie könnte ich reagieren? Dann schlage ich nach und lasse mich inspirieren, bilde mir aber meine eigene beredte Antwort.

Das Wörterbuch der bösen Mädchen ist für mich:

Lesenswerte Lebensweisheiten, die bilden, stärken und Freude bereiten –

Das ist dieses Buch für mich, der Titel hält, was er verspricht.

Ob Wortwitz, Angriff oder Gegenwehr, das Büchlein geb’ ich nicht mehr her.

Es schenkt mir Kraft und gibt mir Mut, es zeigt der Welt, ja ich – die Frau – bin gut.

 

Natürlich sind nicht alle Sprüche vollen Ernstes. Es wechseln sich Wortwitz, pfiffige Frauenpower und das ein oder andere Schmankerl zum Schmunzeln ab. Doch genau die Mischung macht es zu einem kurzweiligen Lesevergnügen und anspruchsvollen Rückenstärker – auf elegante, eloquente Weise. Dabei fällt besonders die Gestaltung als perfekter Rahmen ins Auge. Nicht nur ist es, wie schon gesagt, von der Größe her perfekt für unterwegs, sondern auch das Cover spielt in seiner Aufmachung mit Frauenbildern und dem, wer wir wirklich sind: Genau die Person, die wir sein wollen. Im Buch selbst finden sich immer wieder liebevoll gestaltete, die jeweiligen Zitate untermalende Zeichnungen. Rundum gelungen, und ich werde es dem Cover nachtun und beim nächsten Treffen meiner Mädelsrunde werden wir uns an den Worten großer Frauen erfreuen.

Auch Euch viel Spaß beim Schmökern mit dem etwas anderen Wörterbuch, das Euch immer einen schlagfertigen Spruch an die Hand reicht. Warum sollten wir uns als Frau mit weniger als dem Besten unserer selbst zufriedengeben? Eben!

Eure Jil Aimée

 

27.12.2017 20:10

#GEWINNSPIEL #SPONSORED

#UPDATE #GEWINNSPIELBEENDET

 

Ihr Lieben, ein gutes neues Jahr für Euch. Das Gewinnspiel ist beendet. Die korrekte Lösung lautet:

Moguériec

und gewonnen haben einmal Birgit Stoeckmann und einmal @clubmaze von Instagram.

 

Ich danke Euch für die lieben Einsendungen, die Kreativität und die guten Wünsche.

An die beiden Gewinner: Herzlichen Glückwunsch, das Buch macht sich über den Goldmann Verlag auf den Weg zu Euch.

 

Eure Jil Aimée

 

Ihr Lieben,
 
ich hoffe, Ihr hattet schöne Feiertage und könnt ganz entspannt ins Neue Jahr starten. Ich wünsche es Euch in jedem Fall. Um Euch den Start etwas zu versüßen, habe ich eine schöne Geschichte dabei: Die Wolkenfischerin von Claudia Winter.

 

 

 

 

 

Gewinnt eines von zwei Taschenbüchern, gesponsert vom Goldmann Verlag.

Einen lieben Dank an dieser Stelle an das gesamte Team.

 

 

 

2017 war ein sehr ereignisreiches Jahr, nicht nur für mich, sondern vor allem auch für Claire aus genanntem Buch. Hat es doch gravierende Änderungen in ihrem Leben begründet. Neue Weichen gestellt und alte Herzen einander wieder nähergebracht. Was es genau mit Claire auf sich hat? In meiner Rezension könnt Ihr einen kleinen Einblick dazu erhalten.

Jetzt möchte ich Euch aber kurz erzählen, wie Jens und ich den Neujahrstag in aller Regel verbringen. Über das Jahr verteilt sammeln wir auf kleinen Zettelchen besondere, zusammen erlebte Augenblicke und werfen diese in ein Schächtelchen. An Silvester ziehen wir abwechselnd daraus und rufen uns diese glücklichen, ereignisreichen Herzensmomente zurück ins Gedächtnis. An Neujahr selbst schreiben wir ein paar Träume und Wünsche, Hoffnungen und Ziele auf neue Zettelchen, legen diese in eine Schale und verbrennen sie dann. Wir nennen es unser kleines Neujahrsfeuer, um die Funken samt unseren Wünschen in den Himmel streben zu lassen. Anschließend stoßen wir gemeinsam an und verbringen den Rest des Tages zusammen und/oder entspannt mit Freunden und Familie. Das sind die Momente, die wir immer ganz bewusst genießen. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein wundervolles 2018. Kommt gut rein.

Kommen wir nun zum Gewinnspiel:

Frage: Wie heißt das beschauliche Örtchen, aus dem die Protagonistin der Wolkenfischerin stammt?

(In der Rezension oder der Buchbeschreibung findet Ihr einen Hinweis!) Und als doppelte Gewinnchance, falls Ihr mit zwei Losen im Lostopf landen möchtet, verratet mir doch in den Kommentaren (Facebook / Instagram) oder ebenfalls per Mail, was Ihr Euch für das neue Jahr am meisten wünscht. Habt Ihr auch eine Tradition für das Neujahrsfest?

Die Lösung sendet Ihr bitte bis spätestens 12:00 Uhr am 01.01.2018 per Direktnachricht (Facebook / Instagram) oder per E-Mail an: info@jilys-blog.com mit dem Betreff: Gewinnspiel „Die Wolkenfischerin“ mit Claudia Winter. Gerne könnt Ihr auch einen Kommentar unter dem Gewinnspielpost hinterlassen. Ich bitte Euch aber, dort nicht die Lösung zu verraten. Liken und Teilen ist keine Voraussetzung :D.

 

Die Teilnahmebedingungen:

1.) Es darf jeder teilnehmen, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt und zudem in Deutschland, der Schweiz oder Österreich wohnt.

2.) Die Gewinner werden innerhalb von 1-5 Tagen nach Einsendeschluss ausgelost und auf diesem Blog bekannt gegeben beziehungsweise per Mail benachrichtigt. Die Gewinner haben dann 48 Stunden Zeit, Ihre Adresse für die Zusendung des Gewinns mitzuteilen. Mit der Auslosung und Versendung des Gewinns werden alle eingesendeten Daten kommentarlos gelöscht!

3.) Die Adressen der Gewinner werden im Anschluss an das Gewinnspiel an den Goldmann Verlag übermittelt, da dieser den Versand der Taschenbücher organisiert.

4.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.

5.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

6.) Facebook und Instagram haben wie immer nichts damit zu tun.

Eure Jil Aimée

 

Einträge: 7 - 8 von 194
<< 2 | 3 | 4 | 5 | 6 >>